Landesverband
donum vitae in
Baden-Württemberg e.V.
Friedrichstr. 3
69117 Heidelberg
Tel. 062 21 / 43 40 282

Spendenkonto:
Bank für Sozialwirtschaft
BIC: BFSW DE 33 STG
IBAN:
DE11 60120500 0001717400

 

 

Kontakt zu den Beratungsstellen

Beratungsstellen in Baden-Württemberg

Sie sind hier: Aktuell > Presse > Presseartikel 2008

Presse 2008

Freudenstädter Zeitung Horb 30.04.2008
Wird man in der Badewanne schwanger?
Donum Vitae berät in Sachen Verhütung.

Von Cristina Priotto
Kondom am Küchentisch? Die meisten Jugendlichen wenden sich bei Fragen rund um Sexualität und Verhütung nur ungern an ihre Eltern. Donum Vitae bietet daher ab kommender Woche in Horb und Freudenstadt eine Sprechstunde speziell für Teenager an.

Eigentlich kennt man Donum Vitae als Beratungsstelle für schwangere Frauen in schwierigen Situationen. Seit einem guten Jahr widmet sich der Verein jedoch verstärkt der Prävention von ungewollten Teenagerschwangerschaften. Denn mit Sorge beobachtet man bei Donum Vitae, dass die Zahl minderjähriger Mädchen, die – aus Unwissenheit oder Nachlässigkeit – schwanger werden, im Landkreis Freudenstadt seit Jahren steigt.

Um dem entgegenzuwirken, wurden Carmen Winz und Marita Walz eingestellt. Nahezu jede Woche sind die gelernten Sozialpädagoginnen seither an Schulen im Landkreis unterwegs, um Heranwachsende mit dem sogenannten »Verhütungskoffer« für die Folgen ungeschützten Geschlechtsverkehrs zu sensibilisieren.

»Man wundert sich immer wieder, was für teilweise haarsträubende Halbwahrheiten unter den Jugendlichen kursieren«, erzählt Carmen Winz. »Wird man beim Sex in der Badewanne schwanger?«, »Reicht es, wenn man die Pille am Tag danach nimmt?« – bei solchen Fragen kann die Beraterin nur den Kopf schütteln.

Erfahrungen wie diese haben Donum Vitae dazu bewogen, ab kommender Woche mit eigenen kostenlosen Jugendsprechstunden noch gezielter auf den Beratungsbedarf der Zielgruppe zu reagieren.

Die Horber Teenager finden bei Carmen Winz immer mittwochs von 16 bis 17 Uhr offene Türen und ein offenes Ohr. Kostenlos, anonym und streng vertraulich – »das soll Schwellenängste abbauen«, hofft Ingrid Grossmann-Reck von der Horber Beratungsstelle, dass möglichst viele Jugendliche die Möglichkeit nutzen, im geschützten Raum der Beratungsstelle offen über ihre Ängste, Unsicherheiten und Fragen rund um Liebe, Sex und Verhütung zu sprechen. Los geht's nächste Woche – und Carmen Winz ist »sehr gespannt« auf die Resonanz. Zur Beratung darf man übrigens allein, zu zweit oder als Gruppe kommen. »Hauptsache, wir können aufklären und helfen«, wünschen sich die Beraterinnen.

Weitere Informationen:
Donum Vitae, Schillerstraße 14,
72160 Horb, Telefon 07451/6 25 08 10
E-Mail: donum.vitae.horb @t-online.de
www.schwanger-verhuetung.de
Jugendsprechstunde: mittwochs von 16 bis 17 Uhr